Suchen

Wir sind "scharf auf Radio"
Als kleiner Junge konnte ich meinem Großvater manchmal bei der Arbeit helfen. Messer schärfen gehörte zu meinen Lieblingsaufgaben, weil ich dabei auf den Schleifstein spucken durfte. Während ich den Sandstein in Bewegung brachte, gab mein Großvater den stumpfen Messern mit viel Geschick die richtige Schärfe. Dieses Bild hat sich mir eingeprägt. Einschneidender Erfolg kommt nicht von alleine - er muss herausgearbeitet werden.
 
     Heute stehe ich immer noch an einem "Schleifstein" - gemeinsam mit meiner Frau Kathy. Anstatt Klingen zu wetzen, wollen wir Christen weltweit "anschärfen" ihren Glauben deutlich, pikant und mit viel Schneid in den Medien zu kommunizieren.
 
     Obwohl wir erst vor einigen Monaten beim Missionswerk WEC-International eingestiegen sind, sind wir in Sachen Mission schon etwas länger unterwegs. Seit Anfang der Neunziger Jahre arbeiteten wir in Ost- und Zentral-Afrika, wo wir unsere Begeisterung für christliches Radio einfingen. Während unserer Bibelschulausbildung in England lernten wir WEC's eigene Radiomission kennen. Von Anfang an teilten wir Radio Worldwide's Vision für die unerreichten Völker dieser Erde. Nun möchten wir mitwirken, dieses Ziel durch Gebetsunterstützung, Training und Beratung zu erreichen.
Ein kleiner Einblick
Kathy wuchs in einer christlichen Familie in mittleren Westen der Vereinigten Staaten auf. Ihr Interesse an Mission wurde 1989 durch einen Kurzzeit-Einsatz geweckt. Nach ihrer Ausbildung zur Grundschullehrerin ging sie dann mit der Africa Inland Mission nach Zaire, um dort Missionarskinder zu unterrichten.
 
     Roger hingegen ist ein waschechter Westerwälder. Obwohl auch er in einem christlichen Elternhaus aufgewachsen ist, lernte sein persönlicher Glaube erst durch die Kurzbibleschule auf der Klostermühle das Laufen. Dort erwachte auch sein Interesse an der Mission. Er verpflichtete sich für zwei Jahre beim Missionswerk DIGUNA mitzuarbeiten, um afrikanischen Kirchen beim Aufbau von Musikstudios und Radiostationen zu helfen. Aus zwei Jahren wurden zwölf. Während dieser Zeit lernten beide sich im ehemaligen Zaire kennen. Nach acht Jahren Ehe haben die Stolls drei Kinder und sind immer noch überzeugt, dass christliches Radio an Schärfe bedarf.

Weitere Infos

Wollen Sie noch mehr über Familie Stoll und ihre Arbeit erfahren? Dann lesen Sie doch ihr Blog unter der folgenden Adresse:
 
Bitte registrieren Sie sich, bevor Sie eine Liste abonnieren.
No account yet? Register